StadtLandschaft & Gesundheit

Ziele der Juniorforschungsgruppe
StadtLandschaft & Gesundheit:

  • Stärkung des Wissens um die gesundheitliche Bedeutung von Stadtgrün und Stadtblau
  • Aufzeigen potenzieller Handlungsfelder sowie schlüssiger Kommunikationskonzepte zur Initiierung strategischer Allianzen und zur Bildung nachhaltiger Akteurs-Netzwerke
  • Klärung folgender Fragen:
    • Welche Beiträge können Stadtgrün und Stadtblau zur Gesundheitsförderung der Bevölkerung leisten?
    • Wie sind urbane Grünräume und Gewässer zu schützen und zu optimieren?

Projektbeschreibung:

Logo der JuFo

Die städtische Lebensumwelt beeinflusst die Gesundheit, Wohlbefinden und Lebensqualität der Bevölkerung auf unterschiedlichste Art und Weise. Es können sowohl gesundheitsschädigende Umweltbelastungen und Barrieren existieren, als auch gesundheitsförderliche Strukturen. In diesem Zusammenhang wird auf die gesundheitliche Bedeutung urbaner Grünräume (Stadtgrün) und Gewässer (Stadtblau) hingewiesen. Insofern ist der Erhalt, die Schaffung und die Erweiterung von Grünräumen und Gewässern im Rahmen einer nachhaltigen, gesundheitsförderlichen, integrierten Stadtentwicklungsplanung zu fördern.

Laufzeit des Projekts: 2011 – 2014/2015

Lösungsansatz / Umsetzung / Methodik:

  • In Zusammenarbeit mit verschiedenen Akteuren erfolgt eine vergleichende Studie in den Städten Bielefeld und Gelsenkirchen
  • Unterschiedliche Erhebungs-, Analyse- und Bewertungsverfahren werden verwendet.

Forschungsgruppe und Teilvorhaben:

  • Jasmin Matros: Freiraumspezifische Wohlfühlfaktoren
  • Hendrik Baumeister: Blue Governance
  • Thorsten Pollmann: Stadtgrün und Kindergesundheit
  • Sebastian Völker: Stadtblaue Gesundheit
  • Angela Heiler: Stadtgrün und Gesundheit

Konsortiumsbeteiligte:

Projektpartner

Kooperationspartner

Weiterführende Links:

Ultimo
Interview zur Stadtentwicklung in Bezug auf Bielefeld und der Junior Forschungsgruppe 1 mit Prof. Dr. Claudia Hornberg in Ultimo 3, 26/14 – 02/15:

Veröffentlichungen:

2018

Claßen, T., Baumeister, H., Heiler-Birk, A., Matros, J., Pollmann, T., Völker, S., Kistemann, T., Krämer, A., Fohrberg, F., Hornberg, C. (2018): Stadtgrün und Stadtblau in der gesunden Kommune – Die Forschungsgruppe „StadtLandschaft und Gesundheit“. In: Fehr, R., Hornberg, C. (Hrsg.): Stadt der Zukunft – Gesund und nachhaltig. Brückenbau zwischen Disziplinen und Sektoren. Edition Nachhaltige Gesundheit in Stadt und Region / Band 1, Oekom-Verlag, München, S. 237-264.

Völker, S., Heiler, A., Claßen, T., Hornberg, C., Kistemann, T. (2018): Do perceived walking distance to and use of urban blue spaces affect self-reported physical and mental health? Urban Forestry & Urban Greening 29: 1–9.

2017

Lohrberg, F., Matros, J. (2017): Grüne Labore. Experimente zum Stadtplatz von morgen. Societäts-Verlag, Frankfurt. (= Schriftenreihe Lebendige Stadt, Band 9, der Stiftung Lebendige Stadt)

2016

Baumeister, H. (2016): Blue Governance – Chance für eine gesundheitsförderliche Stadtentwicklung. Universität Bielefeld, Bielefeld (Dissertation). Zur Online-Version…

Baumeister, H., Claßen, T., Hornberg, C. (2016): „Good Urban Blue Governance for Health“ – Modell einer integrierten, gesundheitsförderlichen Stadtentwicklung mit Stadtblau. In: Gesundheitswesen 78 (08/09): A88.

Baumeister, H., Hornberg, C. (2016): Gesundheitsförderliche Potenziale von Stadtnatur für jedermann. In: Public Health Forum 2016; 24 (4): 261 – 264.

Claßen, T. (2016a): Kap. 3 Landschaft. In: Gebhard, U., Kistemann, T. (Hrsg.): Landschaft, Identität und Gesundheit – Zum Konzept der Therapeutischen Landschaften. Wiesbaden: Springer VS: 31 – 43.

Claßen, T. (2016b): Kap. 6 Empirische Befunde zum Zusammenhang von Landschaft und physischer Gesundheit. In: Gebhard, U., Kistemann, T. (Hrsg.): Landschaft, Identität und Gesundheit – Zum Konzept der Therapeutischen Landschaften. Wiesbaden: Springer VS: 71 – 91.

Claßen, T., Völker, S., Baumeister, H., Heiler, A., Matros, J., Pollmann, T., Kistemann, T., Krämer, A., Lohrberg, F., Hornberg, C. (2016): Urbane Grünräume und Gewässer – Ressourcen einer integrierten, gesundheitsförderlichen Stadtentwicklung der Zukunft?! In: Gesundheitswesen 78 (08/09): A44.

Heiler, A. (2016): Die Wahrnehmung, Nutzung und gesundheitliche Bedeutung von öffentlichen Grünräumen in den Städten Bielefeld und Gelsenkirchen: eine Querschnittuntersuchung im Kontext der gesundheitsförderlichen Stadtentwicklung. Universität Bielefeld, Bielefeld (Dissertation). Zur Online-Version…

Hornberg, C. (2016): Kap. 5 Gesundheit und Wohlbefinden. In: Gebhard, U., Kistemann, T. (Hrsg.): Landschaft, Identität und Gesundheit – Zum Konzept der Therapeutischen Landschaften. Wiesbaden: Springer VS: 63 – 70.

Kistemann, T. (2016): Kap. 9 Das Konzept der Therapeutischen Landschaften. In: Gebhard, U., Kistemann, T. (Hrsg.): Landschaft, Identität und Gesundheit – Zum Konzept der Therapeutischen Landschaften. Wiesbaden: Springer VS: 123 – 150.

Matros, J., Lohrberg, F. (2016): Eine Plantage als Park? Begleitforschung zur Beerntung einer Kurzumtriebsplantage im Waldlabor Koln. Naturschutz und Landschaftsplanung 48 (1): 15 – 21.

Völker, S. (2016a): Kap. 7 Natur, Landschaft und mentale Gesundheit. In: Gebhard, U., Kistemann, T. (Hrsg.): Landschaft, Identität und Gesundheit – Zum Konzept der Therapeutischen Landschaften. Wiesbaden: Springer VS: 93 – 108.

Völker, S. (2016b): Kap. 8 Anthropologische Aspekte des Verhältnisses von Mensch und Natur­(-landschaft ). In: Gebhard, U., Kistemann, T. (Hrsg.): Landschaft, Identität und Gesundheit – Zum Konzept der Therapeutischen Landschaften. Wiesbaden: Springer VS: 109 – 122.

Völker, S., Matros, J., Claßen, T. (2016): Blue matters! Profiling urban open spaces for health-related appropriations. Environmental Earth Sciences 75 (13): 1067 ff.
(Thematic Issue „Water Resources and Research in Germany“)

2015

Baumeister, H., Claßen, T., Hornberg, C. (2015): „Blue Governance“ als Chance für eine integrierte, gesundheitsförderliche Stadtentwicklung? In: Deutscher Kongress für Geographie 2015 – Programm. Berlin: 292.

Claßen, T., Hornberg, C. (2015): Urban Green and Blue Spaces – resources for integrated, healthy urban development of the future?! In: Deutscher Kongress für Geographie 2015 – Programm. Berlin: 229.

Claßen, T., Völker, S. (2015a): Stadtgrün & Stadtblau im Dienste der Gesundheit? Zur wiederentdeckten Rolle intakter grüner und blauer Infrastruktur für eine gesundheitsförderliche Stadtentwicklung. RaumPlanung 180 (4-2015): 46–53.
(Themenheft „Grüne Infrastruktur in urbanen Raumen“)

Claßen, T., Völker, S. (2015b): Gesundheitliche Bedeutung von Landschaften – nur eine Frage von Raumwahrnehmung und Konstruktion? Fachsitzung „UG-FS-07 Umwelt und Gerechtigkeit“. In: Deutscher Kongress für Geographie 2015 – Programm. Berlin: 202-203.

Pollmann, T., Claßen, T., Hornberg, C., Krämer, A. (2015): Grüne Spielplätze – gesunde Kinder? Gesundheits- und entwicklungsförderliche Potentiale urbaner Grün- und Spielräume In: Deutscher Kongress für Geographie 2015 – Programm. Berlin: 287.

Völker, S., Kistemann, T. (2015): Developing the urban blue: Comparative health responses to blue and green urban open spaces in Germany. Health & Place 35: 196–205.

2014

Claßen, T., Albrecht, I. (2014): Kap. 5.3.2 Naturräumliche Determinanten: Natur und Landschaft. In: AG Menschliche Gesundheit der UVP-Gesellschaft (Hrsg.): Leitlinien Schutzgut Menschliche Gesundheit – Für eine wirksame Gesundheitsfolgenabschätzung in Planungsprozessen und Zulassungsverfahren. Hamm: UVP-Gesellschaft: 72 – 75.

Claßen, T., Baumeister, H., Albrecht, I. (2014): Erholungswert von Natur und Landschaft. In: UVP-Gesellschaft e.V. / AG Menschliche Gesundheit (Hrsg.): Leitlinien Schutzgut Menschliche Gesundheit – Für eine wirksame Gesundheitsfolgenabschätzung in Planungsprozessen und Zulassungsverfahren. Hamm: 75 – 77.

Claßen, T., Hornberg, C. (2014): Urbane Grünräume (Stadtgrün) und Gewässer (Stadtblau) – Ressourcen einer gesundheitsförderlichen Stadtentwicklung?! In: IPP-Info 12 (Schwerpunktthema „Gesundheit im urbanen Raum“): 8 – 9.

Claßen, T., Völker, S., Baumeister, H., Heiler, A., Matros, J., Pollmann, T., Kistemann, T., Krämer, A., Lohrberg, F., Hornberg, C. (2014): Welchen Beitrag leisten urbane Grünräume (Stadtgrün) und Gewässer (Stadtblau) für eine gesundheitsförderliche Stadtentwicklung? Einblicke in die Arbeit der Juniorforschungsgruppe „StadtLandschaft & Gesundheit“. In: UMID: Umwelt und Mensch – Informationsdienst 2/2014: 30 – 37. Zur Online-Version…

Heiler, A., Baumeister, H., Völker, S., Claßen, T., Hornberg, C. (2014): Gesundheitsförderung im urbanen Raum – Stadtgrün und -blau als Chance? In: Schmidt, B. (Hrsg.): Akzeptierende Gesundheitsförderung – Gesundheitliche Unterstützung im Spannungsfeld zwischen Einmischung und Vernachlässigung. Weinheim: Juventa: 283 – 295.

Hornberg C., Pauli A. (2014): Gesundheitsfördernde Lebensbedingungen als Aufgabe der Daseinsvorsorge. In: M. Haber, A. Rüdiger, S. Baumgart, R. Danielzyk, H.P. Tietz (Hrsg.): Daseinsvorsorge in der Raumentwicklung. Sicherung – Steuerung – Vernetzung – Qualitäten. Blaue Reihe. Dortmunder Beiträge zur Raumplanung. Band 143.  Essen: Klartext Verlag: 33 – 46.

Kistemann, T., Hornberg, C. (2014): Beitrag urbaner Grünräume (Stadtgrün) und Gewässer (Stadtblau) zur gesundheitsförderlichen Stadtentwicklung – Einblicke in die Arbeit der Junior-Forschungsgruppe „StadtLandschaft & Gesundheit“. In: Umweltmedizin – Hygiene – Arbeitsmedizin 19 (4): 331. Abstract zur 8. Jahrestagung der GHUP am 27.-28.06.2014 in Köln.

Kistemann T., Völker S. (2014): Wie urbane Wasserflächen die Gesundheit fördern. In: Nachrichten der Akademie für Raumforschung und Landesplanung 44 (4): 7 – 10.

2013

Baumgart S., Fehr R., Hornberg C. (2013): Health issues and spatial planning: Approaches towards a Planning Tool Kit. In: S. Caeners, M. Eisinger, J.M. Gurr, Schmidt, J.A. (Hrsg.): Healthy and liveable cities. Joint Center “Urban Systems” at the University of Duisburg-Essen. Gesunde und lebenswerte Städte. Profilschwerpunkt “Urbane Systeme” der Universität Duisburg-Essen. Essener Forum Baukommunikation. avedition GmbH Ludwigsburg: 16 – 26.

Claßen, T. (2013a): Naturschutz & vorsorgender Gesundheitsschutz: Gemeinsame Handlungsfelder im Kontext gegenwärtiger Paradigmenwechsel – gerade für Geographinnen und Geographen. In: Standort – Zeitschrift für Angewandte Geographie 37 (4): 217 – 222 (Themenheft „Geographie & Naturschutz“).

Claßen, T. (2013b): Walkability aus Sicht der Medizinischen Geographie. In: Bucksch, J., Schneider, S. (Hrsg.): Walkability – Bewegungsförderung in der Kommune. Bern: Huber: 93 – 103.

Claßen, T. (2013c): Gesunde Städte von morgen: grün, blau und klimagerecht oder grau und laut?. Abstract zur Fachtagung ‚Stadtwandel als Chance‘, 28.11.2013, Wuppertal.

Claßen, T., Heiler, A., Brei, B., Hornberg, C. (2013): Gesundheitsrisiko Klimawandel: eine lösbare Aufgabe für Regionen und Kommunen?! In: Jahn, H., Krämer, A., Wörmann, T. (Hrsg.): Klimawandel und Gesundheit: internationale, nationale und regionale Herausforderungen und Antworten. Berlin: Springer 259 – 278.

Claßen, T., Pollmann, T. (2013): Das Walkability-Konzept: eine kritische Würdigung aus Sicht der Geographischen Gesundheitsforschung. In: Arbeitskreis für Medizinische Geographie: Jahrestagung 2013 „Geographie der Gesundheit: Herausforderungen und Perspektiven“. Geographentag Passau: 4.

Claßen, T., Steinkühler, N., Hornberg, C. (2013): Herausforderungen und Lösungsstrategien für eine gesundheitsgerechte Klimaanpassung in Kommunen: Entwicklung eines Moduls „Menschliche Gesundheit“ im Rahmen kommunaler Klimaanpassungskonzepte. In: UVP-Report 27 (1/2): 131 – 136.

Heiler, A., Baumeister, H., Völker, S., Claßen, T., Hornberg, C. (2013): Gesundheitsförderung im urbanen Raum – Stadtgrün und -blau als Chance? In: Schmidt, B. (Hrsg.): Akzeptierende Gesundheitsförderung – Gesundheitliche Unterstützung im Spannungsfeld zwischen Einmischung und Vernachlässigung. Weinheim: Juventa: 283 – 295.

Pollmann, T., Plaß, D., Claßen, T., Hornberg, C., Krämer, A. (2013): Gesundheits- und entwicklungsförderliche Potentiale urbaner Grünräume und Spielflächen bei Kindern – Psychometrische Prüfung eines im Rahmen der Schuleingangsuntersuchung (SEU) eingesetzten Elternfragebogens. In: Löffler, M., Riedel-Heller, S. (Hrsg.): 8. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie und 1. Internationales LIFE Symposium, 24.-27. September 2013. Leipzig: Medizinische Fakultät der Universität Leipzig & Deutsche Gesellschaft für Epidemiologie: 288 – 289.

Völker, S., Baumeister, H., Claßen, T., Hornberg, C., Kistemann, T. (2013): Evidence for the temperature-mitigating capacity of urban blue space – a health geography perspective. In: Erdkunde 67 (4): 355 – 371.

Völker, S., Kistemann, T. (2013): “I’m always entirely happy when I’m here!” Urban blue enhancing human health and well-being in Cologne and Düsseldorf, Germany. In: Social Science & Medicine 78: 113 – 124.

2012

Claßen, T., Brei, B., Heiler, A. Hornberg, C. (2012): Urban (industrial) forests – studies about use and perception as a salutogenic resource. In: Bauer, N., Mondini, M., Bernasconi, A. (Hrsg.): Landscape and Health: Effects, Potential and Strategies. Swiss Federal Research Institute WSL, Birmensdorf: 84 – 85.

Claßen, T., Heiler, A., Brei, B. (2012): Urbane Grünraume und gesundheitliche Chancengleichheit – längst nicht alles im ≫grünen Bereich≪. In: Bolte G, Bunge C, Hornberg C, Köckler H, Mielck A (Hrsg.): Umweltgerechtigkeit durch Chancengleichheit bei Umwelt und Gesundheit – Konzepte, Datenlage und Handlungsperspektiven. Huber, Bern, S. 113 – 123.

Claßen, T., Heiler, A., Matros, J., Baumeister, H., Pollmann, T., Völker, S., Krämer, A., Lohrberg, F., Kistemann, T., Hornberg, C. (2012): Healthy urban open spaces? The impacts of Urban Green and Blue Spaces on Human Health and Wellbeing: First Steps of the Junior Researchers Group [Gesundheitliche Bedeutung urbaner Grünräume (Stadtgrün) und Gewässer (Stadtblau) – Einblicke in die Arbeit der 1. Junior-Forschungsgruppe]. Abstract zur Fachtagung „Stadt der Zukunft: grün, gesund, lebenswert“ am 25.10.2012 in Bozen. 2 S.

Classen, T., Völker, S., Heiler, A., Matros, J., Baumeister, H., Pollmann, T., Kistemann, T., Krämer, A., Lohrberg, F., Hornberg, C. (2012): Impacts of urban green and blue elements on human health and well-being in Germany: introducing first steps of the project initiative “City of the future – healthy and sustainable metropolises”. In: Bauer, N., Mondini, M., Bernasconi, A. (Hrsg.): Landscape and Health: Effects, Potential and Strategies. Swiss Federal Research Institute WSL, Birmensdorf: 56 – 57.

Classen, T., Völker, S., Heiler, A., Matros, J., Baumeister, H., Pollmann, T., Krämer, A., Lohrberg, F., Kistemann, T., Hornberg, C. (2012): The impacts of Urban Green and Blue Elements on Human Health and Wellbeing in Germany: Introducing first Steps of the “Healthy Urban Open Spaces Project”. In: Pre-Conference Meeting to the 32nd International Geographical Congress 2012 “The Geo­graphy of Health: The Challenges of Environmental and Societal Issues in the 21st Century” – Programme. Berlin: 28 – 29.

Hornberg, C., Pauli, A. (2012): Urbane Umweltgerechtigkeit. In: Public Health Forum 20 (2): 8.e1 – 8.e3.

Hornberg C, Pauli, A. (2012): Soziale Ungleichheit in der umweltbezogenen Gesundheit als Herausforderung für Stadtplanung. In: Böhme, C., Kliemke, C., Reimann, B., Süß, W. (Hrsg.): Stadtplanung und Gesundheit. Bern: Verlag Hans Huber: 129 – 138.

Kistemann, T., Claßen, T. (2012): Therapeutische Landschaften – Schlüsselkonzept einer post‐medizinischen Geographie der Gesundheit. In: Berichte zur Deutschen Landeskunde 86 (2): 109 ‐ 124.

Völker, S. (2012): Stadtblaue Gesundheit – Aspekte menschlichen Wohlbefindens an urbanen Gewässern. Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn. (Dissertation)

Völker, S., Baumeister, H., Claßen, T., Kistemann, T. (2012): „Stadtblau“ – die Renaissance eines gesundheitsförderlichen Faktors. Public Health Forum 20 (2): 21 – 22 & 21.e3.

2011

Claßen, T., Heiler, A., Brei, B., Hornberg, C. (2011): Stadtgrün und Gesundheit – ein Beitrag zur Debatte um soziale und räumliche Ungleichheit. In: UMWELT und MENSCH – INFORMATIONSDIENST (UMID) 02/2011: 100 – 104.

Völker, S., Kistemann, T. (2011): The impact of blue space on human health and well-being – Salutogenetic health effects of inland surface waters: a review. In: Int J Hyg Environ Health 214 (6): 449 – 60.