Kalender

Aug
26
So
2018
ISES-ISEE Joint Annual Meeting – Addressing Complex Local and Global Issues in Environmental Exposure and Health @ Ottawa (CAN)
Aug 26 – Aug 30 ganztägig

In 2018, the Joint Meeting of the International Society of Exposure Sciences (ISES) and the International Society for Environmental Epidemiology (ISEE) takes place under the motto “Addressing Complex Local and Global Issues in Environmental Exposure and Health”.

The Meeting intends to bring together scientific experts and practitioners from academia, government, industry, and non-governmental organizations to help to protect health and environment. It will be inclusive to delegates from around the world, and will leverage local and international expertise to address complex local and global topics relevant to exposure science and environmental epidemiology.

Main topics:

  • Environmental Health and Exposure Methodologies
  • Environmental Exposure Issues
  • Environmental Health Issues
  • Interdisciplinary Environmental Exposure and Health Research, Knowledge Translation and Intervention

Dates:

  • Now open– Symposium proposal submissions
  • 01. – Symposium proposal submissions close
  • 01. – Online registration opens
  • 02. – Notifications will be sent to symposium submitters
  • 02. – General abstract submissions open
  • 04. – General abstract submissions close
  • 05. – Notifications will be sent to general abstract submitters
  • 06. – Final program available online
  • 07. – Early bird registration deadline
  • 08. – Regular registration deadline

Further information can be found here

Aug
29
Mi
2018
SommerCampus 2018 – Wie gelingen gesunde Kommunen? @ Bochum
Aug 29 – Aug 31 ganztägig

Vom 29. bis 31. August 2018 befasst sich der SommerCampus des Landeszentrums Gesundheit Nordrhein-Westfalen mit der Fragestellung „Wie gelingen gesunde Kommunen?“.

Themenschwerpunkte:

  • Was macht eine gesunde Kommune aus?
  • Was tun Kommunen für die Gesundheit ihrer Bürgerinnen und Bürger?
  • Welche Herausforderungen und Lösungsmöglichkeiten bestehen im Hinblick auf die Gesundheitsversorgung insbesondere im ländlichen Raum?

29.08.2018:
In ei­ner moderierten Dis­kus­si­on tref­fen kommunalpolitische Per­spek­ti­ven auf Ergebnisse aus der Metropolenforschung.

30.08.2018:
In übergreifenden Workshops werden die Veranstaltungsthemen vertieft. Außerdem besteht die Möglichkeit auf die Teilnahme an einer von zwei Workshopreihen (in festen Gruppen), mit einer Exkursion nach Witten und Dortmund.

31.08.2018:
Ergebniskonferenz, um Fra­gen und Themen zur weiteren Be­ar­bei­tung und Zu­sam­men­ar­beit zu si­chern.

Vertiefende Informationen finden Sie hier:

Sep
13
Do
2018
7th International City Health Conference 2018 – Developing healthy responses in a time of change @ Odesa (UKR)
Sep 13 – Sep 14 ganztägig

The 7th in the series of City Health conferences will take place in Odesa (Ukraine) on 13th and 14th September 2018. The conference-theme 2018 is “Developing healthy responses in a time of change”. This includes changes in political and societal norms, as well as changes in perceptions and expectations within communities. It also provides scope to tackle the important principle of inclusion, with regard to marginalised individuals and groups.
Delegates of NGOs, community projects, advocacy groups, as well as urban and health planners, academics, policy makers and those who deliver services and interventions from around the world will gather to examine how, in the increased urbanisation of society, cities respond to changing populations, changing economic and environmental pressures and adapt to changing health behaviours, to ensure and promote health and wellbeing through engaging diverse groups and cultures.

A call for abstracts will be issued shortly (stand of 05.12.17); the abstracts should be broadly in line with the conference theme ‘Developing healthy responses in a time of change’.

Suggested topics (short version):

  • Alcohol, drugs and mental health
  • Conflict zones, health emergency preparedness and communicating with and responding to the needs of displaced populations
  • IT / Economics
  • Managing the urban environment
  • Advocacy: Human rights and urban health
  • Key populations and populations at risk
  • Lifestyle issues

The closing date for abstracts – oral presentations and/or poster presentations – is 2359 CET on Sunday 1st April 2018.

The registration fee for the conference is $150 per delegate place. Reductions apply in certain cases.

Further information can be found here

Praxisdialog: Potenziale von Grün- und Spielflächen in Kontext der Umweltgerechtigkeit @ Düsseldorf
Sep 13 ganztägig

Umweltgerechtigkeit thematisiert den Zusammenhang von Umweltqualität, Gesundheit und sozialer Lage vor dem Hintergrund der ungleichen sozialen und räumlichen Verteilung von Umweltbelastungen.
Menschen mit geringem Einkommen sind oft höheren Umweltbelastungen ausgesetzt; oftmals einhergehend mit einer Unterversorgung mit Grün und einer hohen Verkehrsbelastung im direkten Lebensumfeld. Das gemeinsame Auftreten vielfacher Belastungsfaktoren kann in der Folge zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen der betroffenen Personen führen. Vor diesem Hintergrund sollen Umwelt, Gesundheit und die soziale Lage zusammenhängend betrachtet und gemeinschaftlich gedacht werden.
Auch der der „Masterplan Umwelt und Gesundheit NRW“ verfolgt diese Strategie. Er fokussiert in erster Linie die Schaffung von Rahmenbedingungen für gesunde Umwelt- und Lebensverhältnisse der Menschen. Grün- und Spielflächen haben ein großes Potenzial für gesunde Lebensbedingungen – insbesondere in Ballungsräumen.

Themenschwerpunkte:

  • Umsetzung guter Beispielprojekte – mit besonderem Blick auf die sozialen Leistungen im Kontext Umweltgerechtigkeit
  • Studie im Rahmen des „Masterplans Umwelt und Gesundheit NRW “zur Bedeutung von Grün- und Spielflächen unter den Gesichtspunkten Umwelt, Gesundheit und soziale Lage
  • Möglichkeiten der systematischen Einbeziehung von Aspekten der Umweltgerechtigkeit in die Erneuerung und Entwicklung von Quartieren mit der besonderen Betonung auf Grünräume

 

Die Veranstaltung richtet sich an Vertreterinnen und Vertreter von Kommunalverwaltungen und -politik, an Fachleute der räumlichen Planung, aus den Bereichen Umwelt, Gesundheit, Soziales, Sport sowie an Quartiersmanager/innen.

Die Teilnahmegebühr beträgt 35 Euro.
Eine Anmeldung ist erforderlich und bis zum 30.08.18 entweder online unter www.nua.nrw.de (Veranstaltungs-Nr. 122-18) oder per E-Mail an poststelle@nua.nrw.de möglich.

Vertiefende Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Sep
17
Mo
2018
10th International Summer School 2018 – Spatial Epidemiology, Social Media and Urban Health @ Berlin
Sep 17 – Sep 21 ganztägig

Die Summer School befasst sich mit räumlichen epidemiologischen Ansätzen zu Social-Media-Daten mit Fokus auf der städtischen Gesundheit. Der Fokus liegt auf der modernsten multivariablen statistischen und räumliche-statistischen Modellierung von Gesundheitsergebnissen, die in geozentrierten Twitter-Daten und Assoziationen durch sozio-ökologische Faktoren von städtischen Kontexten identifiziert wurden.

In einem dynamischen internationalen und interdisziplinären Umfeld sollen während der Summer School theoretische und labortechnische Arbeiten zur statistischen Analyse und räumlich-epidemiologischen Modellierungstechniken kombiniert werden.

Nach Abschluss des Kurses können die Teilnehmer/innen…

  • Konzepte der räumlichen Epidemiologie, der städtischen Gesundheit und der Social Media Analytics überprüfen,
  • Gesundheitsergebnisse städtischer Bevölkerungen analysieren durch:
  • Geoverarbeitung (z. B. Integration von georäumlichen Informationen aus sozialen Medien)
  • Räumliches Clustering und Mapping (z.B. Hotspot-Analyse)
  • Räumliche Statistik (z.B. räumliche Regression)
  • in Zusammenarbeit mit anderen Disziplinen effektiver arbeiten, um multidisziplinäre Gesundheitsprobleme zu untersuchen.

Der Kurs richtet sich an ForscherInnen, Fachleute des Gesundheitswesens, EpidemiologInnen, GeographInnen und KlinikerInnen, die fundierte Kenntnisse epidemiologischer Prinzipien haben und mit multivariabler Modellierung vertraut sind. Grundlegende Kenntnisse in Epidemiologie sowie ein sicherer Umgang mit der Statistiksoftware „R“ sind Grundvoraussetzungen für die Teilnahme an der englischsprachigen Summer School.
Die Inhalte können am eigenen PC erarbeitet werden. Hier ist jedoch sicherzustellen, dass die neuesten Versionen von „R“ und „RStudio“ vor Kursbeginn auf dem privaten PC installiert sind.

Die Kursgebühr beträgt für Studierende und Promovierende (Nachweis erforderlich) 400 EUR; für alle anderen Personen fällt eine Gebühr von 600 EUR an.

Vertiefende Informationen finden Sie hier:

Okt
1
Mo
2018
International Healthy Cities Conference 2018 – Changing Cities to Change the World @ Belfast (IRL)
Okt 1 – Okt 4 ganztägig

The WHO „International Healthy Cities Conference“ 2018 takes place in Belfast and provides an opportunity for exchange with an interdisciplinary auditorium; e.g. innovators, political decision-makers and experts in the international community. Thematic focus is on topics like better health, well-being and sustainable development in cities and urban settings. It will present examples of pioneering initiatives; opportunities for learning, knowledge exchange and collaboration; and ideas and solutions to take home and apply to local challenges.

Most people live in cities and are affected by the challenges of urban life. These challenges include, for example, air quality, inclusion, inequality and long-term sustainability; especially against the background of climate change. Urban health is a global issue and should currently be one of the most important societal-political priorities.

The Belfast conference will also provide an opportunity to discuss how the WHO European Healthy Cities Network can help address urban challenges and ensure that we learn from the past and work towards a better future.

The Conference objectives are to:

  • exchange knowledge from practices on challenges and progress from healthy cities’ and healthy communities’ initiatives across WHO global regions;
  • demonstrate the critical role of governance for health and sustainable development at the local and urban levels;
  • inspire and strengthen commitment to healthy cities in the context of tomorrow’s challenges and the implementation of the 2030 Agenda;
  • consider local leadership and its impact on successful collective action; and
  • foster discussions through special events and knowledge-exchange seminars that reshape and reimagine Healthy Cites in all WHO regions.

It will focus on the six themes of the new political vision for the WHO European “Healthy Cities Network”, drafted by the Network’s Political Vision Group: people, place, participation, prosperity, planet and peace. The Conference will address the interlinkages and integrated nature of the 17 Sustainable Development Goals (SDGs) that make up the 2030 Agenda through its 6 themes.

The participation fee depends on nationality as well as date of registration.

Further information can be found here

Okt
4
Do
2018
XII. Österreichische Fachkonferenz für FußgängerInnen 2018 – Zu Fuß aktiv mobil: Transformation öffentlicher Räume und sichere lebenswerte Straßen @ Graz (AUT)
Okt 4 – Okt 5 ganztägig

Themenschwerpunkte:

  • Wege in eine aktiv mobile Zukunft – Neue Stadtentwicklungsgebiete
  • Mobilität der Zukunft aktiv mobil – Selbstfahrende Fahrzeuge & zu Fuß
  • Nahmobilität: Zu Fuß / ÖV / Rad – Strategien für Ballungsräume / Mikro ÖV
  • Motivation zum Gehen – Schulstraßen – Ethik
  • Gestaltung & Sicherheit – Voraussetzungen für Alltagsbewegung
  • Begegnungszonen – lebenswerte Straßenräume innerorts,  Smart Street Design

Falls Sie zu einem der oben genannten Themenbereiche ein/e interessante/s Projekt / Initiative / Strategie / Thema als ReferentIn bzw. ImpulsgeberIn vorstellen möchten (Plenum, Workshop bzw. Session und/oder „Speed-Dating“), ist bis zum 6.3.18 eine kurze Beschreibung (1 Seite, DIN A4-Format) einzureichen.

Konferenzformate:

  • Vorträge & Präsentationen
  • Workshops | Diskussionen | Sessions
  • Speed-Dating
  • Good-Practice | Austausch |  Vernetzung
  • BürgerInnendialog
  • „Walk-Shops“ (Rundgänge) & regionale Exkursionen

Zielgruppen:

  • Kommunale MultiplikatorInnen & EntscheidungsträgerInnen
  • Verwaltungen, Dienststellen auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene
  • MultiplikatorInnen / ExpertInnen / AkteurInnen in den Bereichen:
    Verkehrs-, Stadt- und Raumplanung, Architektur, Forschung & Mobilität, Technologie & Innovation, Bildung, Gesundheit, Prävention, Sport
  • Privatwirtschaft und NGOs
  • Vertretungen von Fachverbänden
  • Mobilitätszentralen und andere intermediäre Einrichtungen
  • internationale Gäste & interessierte BürgerInnen

Die Konferenzgebühr richtet sich nach dem persönlichen Status; z.B. TeilnehmerIn, ReferentIn etc.

Vertiefende Informationen finden Sie hier und im Veranstaltungsflyer

Okt
15
Mo
2018
7th ISPAH Congress in partnership with HEPA Europe @ London (GBR)
Okt 15 – Okt 17 ganztägig

The 7th congress of the International Society for Physical Activity and Health [ISPAH] is organized in partnership with the European Network for the promotion of Health-Enhancing Physical Activity [HEPA] and will take place in the Queen Elizabeth II Centre (London / England) from 15th to 17th October 2018. The event is aimed at persons from research, politics and practice.

Main topics:

  • Addressing inequalities within and through physical activity
  • Evidence into policy and practice to achieve population change
  • Physical activity and the wider determinants of health

 

Abstract submissions should be made online until midnight (UK time) on 01st February 2018.
Deadline for symposium and satellite meeting applications is the 31st December 2017.

Further information can be found here

Nov
15
Do
2018
Fachtagung “Mehr Natur in der Stadt – Neue Ziele, neue Wege?“ @ Heidelberg
Nov 15 ganztägig

Die Fachtagung “Mehr Natur in der Stadt – Neue Ziele, neue Wege?“ erfolgt im Rahmen des Verbundprojekts „Urban NBS [Nature-Based Solutions] – Städtische Grünstrukturen für biologische Vielfalt“.

Die Förderung von Stadtnatur und biologischer Vielfalt im urbanen Raum erfährt aktuell eine hohe Aufmerksamkeit. In diesem Zusammenhang stellt sich beispielsweise auch zunehmend die Frage, wie die Notwendigkeit zur Förderung und zum Schutz urbaner Biodiversität in der Lokalpolitik und in der BürgerInnenschaft kommuniziert werden kann. Im Rahmen der Fachtagung soll eine vertiefende Betrachtung dieser Fragestellung erfolgen.

Themenschwerpunke:

  • Welche Möglichkeiten gibt es, Entscheiderinnen und Entscheider in der Lokalpolitik zu überzeugen?
  • Wie kann der Wert von Stadtnatur und Artenvielfalt an die Stadtbevölkerung vermittelt werden?
  • Wie lassen sich Menschen erreichen, denen die Bedeutung von Stadtnatur fremd ist?

 

Die Tagung richtet sich vornehmlich an Personen aus Wissenschaft, Verwaltung und Verbänden, die sich mit Gestaltung und Management von Beteiligungsverfahren und der Kommunikation von Prozessen innerhalb von Stadtplanung und kommunaler Landschaftsplanung befassen; insbesondere im Hinblick auf die Förderung biologischer Vielfalt in der Stadt.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.
Eine Online-Anmeldung ist erforderlich; Anmeldeschluss ist der 26.10.18

Vertiefende Informationen zur Fachtagung finden Sie hier.
Weiterführende Informationen zum Verbundprojekt sind hier abrufbar:

Nov
19
Mo
2018
Kongress „Urban Sport & Health“ – Sport, Bewegung und Gesundheit in der digitalisierten Stadt @ Berlin
Nov 19 – Nov 20 ganztägig

Der Kongress “Urban Sport & Health” findet am 19. und 20. November 2018 auf dem GLS Campus in Berlin statt. Er fokussiert die städtischen Herausforderungen und Potenziale für Sport, Bewegung und Gesundheit als Standortfaktoren und wichtige Bestandteile kommunaler Daseinsvorsorge. Daher richtet sich die Veranstaltung vorrangig an Vertreterinnen und Vertreter von Kommunen.

Themenschwerpunkte:

  • Digitalisierung von “Urban Sport & Health”
  • Informationen und Empfehlungen zu aktuellen Strategieansätzen in der Bewegungsförderung
  • Verbesserung der ressortübergreifenden Zusammenarbeit
  • Erfahrungsaustausch

 

Die Website befindet sich im Aufbau…